GC setzt sich gegen FC Thun ab – FC Aarau und FC Schaffhausen können noch hoffen

GC siegt im Spitzenkampf gegen den FC Thun und hat den Aufstieg somit vor Augen. Der FC Chiasso punktet erneut und befindet sich weiterhin im Aufwind. Ein paar Facts im Round-up zur Challenge League Runde:

  • GC fällt Vorentscheid: Nach einem 0:1-Rückstand siegt GC mit 3:1-Toren gegen den FC Thun und fällt damit den Vorentscheid im Aufstiegsrennen. Fünf Runden vor Schluss liegen die Zürcher mit sieben Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.
  • FC Schaffhausen wieder dran: Der FC Schaffhausen schiesst in der zweiten Halbzeit drei Tore – durch das 3:0 gegen Xamax rückt der FCS bis auf einen Zähler an den dritten Rang heran.
  • Enges Duell: Der FC Aarau und der FC Winterthur liefern sich ein enges Duell: So steht es in der 85. Minute 2:2 … als der Schlusspfiff erfolgt, zeigt die Anzeigetafel sogar ein 3:3 an.
  • FC Chiasso weiterhin im Aufwind: Der FC Chiasso gewinnt nach einem 0:1-Rückstand mit 2:1-Toren gegen Stade-Lausanne. Somit holen die Tessiner 2021 mittlerweile 18 Punkte, der siebtbeste Wert der Liga und nur vier Zähler weniger als Rang 3.
  • SC Kriens verspielt Zwei-Tore-Vorsprung: Der SC Kriens führt 2:0 gegen den FC Wil, diesem gelingt zuletzt jedoch der 2:2-Ausgleich.
  • Die besten Torschützen: 1. Rodrigo Pollero (15 Tore / FC Schaffhausen). 2. Louis Mafouta (13 Tore / Xamax).  3. Yanis Lahiouel (12 Tore / Stade Lausanne). 4. Filip Stojilkovic (FC Aarau/10 Tore) und Roman Buess (10 Tore / FC Aarau).
  • Die Tabelle: 1. GC 31 Spiele/61 Punkte. 2. FC Thun 31/54. 3. FC Aarau 31/49. 4. Stade-Lausanne 31/48. 5. FC Schaffhausen 31/48. 6. FC Winterthur 31/40. 7. FC Wil 31/35. 8. SC Kriens 31/31. 9. Xamax 31/30. 10. FC Chiasso 31/29.
Der Letzigrund, die Heimspielstätte von GC und dem FC Zürich (Bild: Wikipedia/Nicholas B.).
Related Posts