FCZ mit Auftaktsieg – Roberto Rodriguez im Team der Runde

Der FC Zürich gewinnt das Derby gegen den FC Winterthur mit einem frühen und einem späten Tor vor 13‘704 Zuschauern. Das Tor von Roberto Rodriguez in der 11. Minute ist ein besonderes: Bereits seine Brüder Ricardo und Francisco hatten in früheren Spielzeiten für den FCZ getroffen. Während dem Absteiger der Auftakt in die Saison gelingt, stolpern beide Mitfavoriten.

Der FC Wil, einer der Transfersieger und Aufstiegsmitfavorit, erlitt im Ostschweizer-Derby einen Fehlstart, der FC Schaffhausen setzte sich dank einem Treffer von Joao Vilela in der zweiten Halbzeit mit 1:0 Toren durch.

Der FC Aarau, ebenfalls Aufstiegsaspirant, kam auf eigenem Feld nicht über ein 1:1 gegen den FC Chiasso hinaus. Vor fast 4000 Zuschauern gingen die Aargauer zwar mit 1:0 durch Patrick Rossini in Führung, doch wenig später folgte der Ausgleich für die Tessiner.

Das zweite Team aus dem Aargau, der FC Wohlen, siegte gleich mit einer Trippelte über den FC Le Mont; alle drei Treffer vielen in der zweiten Halbzeit.

In der 84. Minute sorgte Aufsteiger Servette für Aufregung: Mit dem Anschlusstreffer sorgte Liassine Cadamuro für eine hektische Schlussphase, doch zuletzt blieb den Genfern der erste Punktgewinn seit der Rückkehr in die Challenge League verwehrt.

Patrick Rossini

(FC Aarau)

FC_Aarau.svg

Roberto Rodriguez (FC Zürich)

FC Zürich

Nico Abegglen

(FC Wohlen)

FC_Wohlen.svg

Liassine Cadamuro

(Servette)

Servette Genf

Joao Vilela

(FC Schaffhausen)

Fc_Schaffhausen.svg

Raphaël Nuzzolo

(Xamax)

Neuchâtel_Xamax_1912.svg

Mickaël Facchinetti

(Xamax)

Neuchâtel_Xamax_1912.svg

Nejc Mevlja

(FC Schaffhausen)

Fc_Schaffhausen.svg

Alain Nef

(FC Zürich)

FC Zürich

Yannick Schmid

(FC Wohlen)

FC_Wohlen.svg

Franck Grasseler

(FC Schaffhausen)

Fc_Schaffhausen.svg

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.