FC Zürich weiterhin ungeschlagen – Wils Nduka Ozokwo im Team der Runde

Es bleibt dabei, der FC Zürich bleibt ungeschlagen. Bereits in der zweiten Minute gelangte der FCZ nach einem Eigentor in Führung, diese blieb bis zuletzt erhalten, auch wenn der FC Schaffhausen beim Torregen in der ersten Hälfte (sechs Tore!) zweimal einen Anschlusstreffer erzielen konnte. Zuletzt setzte sich das Team von Trainer Uli Forte mit 5:2 Toren durch.

Erster Verfolger ist neu der FC Wil, der 5:1 gegen den FC Winterthur siegen konnte. Wil profitiert von einem 0:0-Unentschieden von Xamax, das im Romands-Derby nicht über den einen Punkt hinausgekommen ist. Aufsteiger Servette konnte zum dritten Mal in Folge sein Zählerkonto ausbauen, nach zwei Siegen folgte nun also ein Remis.

Der FC Chiasso siegte mit 3:1-Toren gegen den FC Aarau. Dies obschon die Aargauer hart für Punkte gearbeitet hatten: 57:43 Prozent Ballbesitz, 13:9 Schüsse, 3:0 Treffer an die Torumrandung und 7:4 Eckbälle.

Der FC Wohlen bleibt nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Le Mont weiterhin am Tabellenende.

Nduka Ozokwo (FC Wil) und Shkelqim Demhasaj (FC Schaffhausen) zeichnen sich als Doppeltorschützen aus.

  Sergio Cortelezzi

(FC Le Mont)

fc le mont

Shkelqim Demhasaj

(FC Schaffhausen)

Fc_Schaffhausen.svg

 
       
Marco Schönbächler

(FC Zürich)

FC Zürich

Michele Monighetti

(FC Chiasso)

FC Chiasso.svg

Antonio Marchesano

(FC Zürich)

FC Zürich

Nduka Ozokwo

(FC Wil)

Fc_Wil.svg

       
Matheus Leoni

(Xamax)

Neuchâtel_Xamax_1912.svg

Armin Alesevic

(FC Zürich)

FC Zürich

Christopher Mfuyi

(Servette)

Servette Genf

Igor Nganga

(FC Wil)

Fc_Wil.svg

       

Laurent Walthert

(Xamax)

Neuchâtel_Xamax_1912.svg

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.