FC Thun übernimmt Spitze – FC Schaffhausen gewinnt 1250. Spiel

Der FC Thun grüsst neu als Leader, wenn auch mit zwei Spielen mehr als GC. Und der FC Schaffhausen gewinnt sein 1250.-Challenge-League-Spiel und wird damit Co-Leader. Ein paar Facts im Round-up zur Challenge League Runde:

  • FC Thun jetzt Leader: Dank dem 2:0-Heimerfolg über den SC Kriens findet sich der FC Thun neu auf der Leader-Position. Dies mindestens auf Zeit, da GC zwei Spiele weniger ausgetragen hat.
  • FC Schaffhausen gewinnt 1250. Spiel: Vergeblich führt der FC Aarau zur Pause mit 1:0. Drilon Kastrati schiesst den FC Schaffhausen in der 93. Minute zum 2:1-Sieg. Es war das 1250. Spiel für den FC Schaffhausen in der zweithöchsten Spielklasse. Nur der FC Winterthur 1587 hat noch mehr Spiele in der Liga bestritten.
  • FC Wil siegt auch gegen Xamax: FC Wil-Trainer Alex Frei blickt nun auf eine kleine Siegesserie: Die Ostschweizer gewinnen mit 1:0 gegen Absteiger Xamax und gewinnen damit zum dritten Mal in Folge.
  • FC Chiasso und Stade-Lausanne bleiben torlos: Der FC Chiasso erobert gegen Stade-Lausanne durch ein 0:0 einen Zähler.
  • GC gegen FC Winterthur verschoben: Die Partie GC gegen den FC Winterthur musste wetterbedingt verschoben worden, gleich wie in der Runde zuvor die Partie gegen Aarau – Rekordmeister Grasshoppers Zürich kommt deshalb auf zwei Partien weniger.
  • Die besten Torschützen: 1. Rodrigo Pollero (9 Tore / FC Schaffhausen), Ivan Prtajin (9 Tore / FC Schaffhausen) und Yanis Lahiouel (9 Tore / Stade Lausanne). 4. Roman Buess (7 Tore / FC Aarau) und Asumah Abubakar (7 Tore / SC Kriens).
  • Die Tabelle: 1. FC Thun 18/34. 2. GC 16 Spiele/32 Punkte. 3. FC Schaffhausen 18/32. 4. FC Winterthur 17/28. 5. Stade-Lausanne 18/28. 6. FC Aarau 17/27. 7. FC Wil 18/22. 8. SC Kriens 18/16. 9. Xamax 18/15. 10. FC Chiasso 18/12.
Die Stockhorn-Arena des FC Thun (Bild: Wikipedia/Rectilinium).
Related Posts