FC Wil siegt erneut – FC Thun pirscht sich an

Der FC Wil siegt zum zweiten Mal in Folge, während die Partie GC gegen den FC Aarau wegen starken Regenfällen verschoben werden musste. Der FC Thun hat sich inzwischen auf den zweiten Tabellenrang vorgepirscht. Ein paar Facts im Round-up zur Challenge League Runde:

  • FC Thun jetzt in Lauerposition: Nach dem 3:1-Erfolg gegen Stade-Lausanne findet sich der FC Thun jetzt auf Rang zwei, mit nur noch einem Zähler Rückstand auf GC; allerdings haben die Grasshoppers eine Partie weniger ausgetragen.
  • FC Schaffhausen blickt FC Thun über die Schulter: Mit einem 1:0-Erfolg im Verfolgerduell gegen den FC Winterthur blickt nun der FC Schaffhausen dem zweitplatzierten FC Thun über die Schulter in Richtung Rang 1.
  • FC Wil siegt auch gegen SC Kriens: FC Wil-Trainer Alex Frei darf sich erneut über drei weitere Punkte freuen: Nach einem 0:1-Rückstand auswärts beim SC Kriens wendet der FCW das Geschehen in einen 2:1-Erfolg, den zweiten in Serie, nachdem der FC Wil das Jahr 2020 mit vier Niederlagen in Serie beendete.
  • Xamax gewinnt Kellerduell gegen FC Chiasso: Xamax gewinnt nach einer torlosen ersten Halbzeit mit 2:0-Toren gegen den FC Chiasso.
  • GC gegen FC Aarau verschoben: Die Partie GC gegen den FC Aarau ist wegen starken Regenfällen verschoben worden.
  • Die besten Torschützen: 1. Rodrigo Pollero (8 Tore / FC Schaffhausen), Ivan Prtajin (8 Tore / FC Schaffhausen) und Yanis Lahiouel (8 Tore / Stade Lausanne). 4. Roman Buess (7 Tore / FC Aarau) und Asumah Abubakar (7 Tore / SC Kriens).
  • Die Tabelle: 1. GC 16 Spiele/32 Punkte. 2. FC Thun 17/31. 3. FC Schaffhausen 17/29. 4. FC Winterthur 17/28. 5. FC Aarau 17/27. 6. Stade-Lausanne 17/27. 7. FC Wil 17/19. 8. SC Kriens 17/16. 9. Xamax 17/15. 10. FC Chiasso 17/11.
Die IGP-Arena des FC Wil (Bild: Wikipedia/Rocky187).
Related Posts