FC Schaffhausen schiesst Xamax ins Elend – FC Wil schockt FC Thun

Der FC Schaffhausen schiesst Absteiger Xamax durch zwei Tore von Rodrigo Pollero ans Tabellenende, während sich auch der FC Wil gegen einen Absteiger, den FC Thun, durchsetzt. Die Ostschweiz bezwingt also die beiden Liga-Neulinge. Der SC Kriens spielte sein 800. Spiel in der Challenge League. Ein paar Facts im Round-up zur Challenge League Runde:

  • Ostschweiz schockt Absteiger: Der FC Schaffhausen bezwingt Absteiger Xamax und der FC Wil besieht Absteiger FC Thun.
  • SC Kriens mit 800. Spiel in Challenge League: Der SC Kriens spielte sein 800. Spiel in der Challenge League. Zunächst führte das Team mit 1:0-Toren gegen Stade Lausanne – doch den Waadtländern gelangt in der 89. Minute der Siegtreffer zum 2:1. Der SC Kriens ist das Team mit den 16.meisten Spielen in der Challenge League – nur 13 Mannschaften haben noch mehr Spiele in der zweithöchsten Spielklasse ausgetragen. Direkt vor Kriens liegt der FC Lugano (804 Spiele) sowie der Yverdon-Sport FC (806 Spiele).
  • Rodrigo Pollero schiesst FC Schaffhausen zum Sieg: Rodrigo Pollero trifft bereits in der 4. Minute zur 1:0-Führung für den FC Schaffhausen und doppelt noch in der ersten Halbzeit nach. Ausserdem sorgt Pollero in der 94. Minute mit der Vorarbeit per Kopfball zum 3:0-Schlussstand.
  • Alex Frei bezwingt mit FC Wil auch den FC Thun: Alex Frei gewinnt auch sein zweites Spiel mit dem FC Wil – Absteiger FC Thun wird gleich mit 3:1-Toren besiegt; obschon dieser zunächst mit 1:0-Toren in Führung ging.
  • Ousmane Doumbia mit zwei Toren für FC Winterthur: Ousmane Doumbia erzielt beim 5:2-Erfolg über den FC Aarau die Tore zur 3:1 sowie zur 5:2-Führung.
  • GC trifft früh und spät: GC trifft gegen den FC Chiasso gleich zu Beginn der ersten Halbzeit, in der 46. Minute sowie äusserst spät, in der 91. Minute.
  • Die besten Torschützen: 1. Rodrigo Pollero (3 Tore / FC Schaffhausen). 2. Asumah Abubakar (2 Tore / SC Kriens), Roman Buess (2 Tore / FC Winterthur), Davide Callà (2 Tore / FC Winterthur), Yanis Lahiouel (2 Tore / Stade Lausanne) und Ivan Prtajin (2 Tore / FC Schaffhausen), Valon Fazliu (2 Tore / FC Wil) und Ousmane Doumbia (2 Tore / FC Winterthur).
  • Die Tabelle: 1. FC Schaffhausen (2 Spiele/6 Punkte). 2. FC Wil 2/6. 3. GC 2/6. 4. Stade Lausanne 2/4. 5. FC Winterthur 2/3. 6. SC Kriens 2/3. 7. FC Thun 2/1. 8. FC Aarau 2/0. 9. Xamax 2/0. 10. FC Chiasso 2/0.
Die IGP-Arena des FC Wil (Bild: Wikipedia/Rocky187).
Related Posts