Der FC Schaffhausen kennt kein Halten – Rasen-Lakers immer erfolgreicher

Der FC Schaffhausen bezwingt auch das bisher punktegleiche Team Xamax Neuenburg.  Dies dank einem 1:0-Auswärtssieg, Miguel Castroman trifft in der 71. Minute. Der Höhenflug geht somit weiter. Fünf Mannschaften in der Challenge League verfügen über ein teureres Team als der FCS. Dennoch knüpfen die Ostschweizer an die vergangene Saison an, in welcher das Team die beste Rückrunde sämtlicher Mannschaften zeigte – dies seit dem Zeitpunkt, an dem Murat Yakin Trainer wurde.

Aufsteiger FC Rapperswil-Jona Lakers kommt immer besser in Fahrt und besiegen den FC Wohlen mit 3:2-Toren. Die «Rasen-Lakers» beantworten zweimal einen Rückstand – Igor Tadic und Dragisa Gudelj treffen für Wohlen –  durch Dominik Schwizer und Manuel Kubli und in der 87. Minute trifft Julio Teixeira sogar zum Sieg.

Weiterhin auf seinen ersten Saisonsieg warten muss der FC Aarau, Absteiger FC Vaduz nimmt dank den beiden Treffern von Thomas Konrad und Nicolas Jüllich gleich alle drei Punkte mit nach Liechtenstein.

Der FC Chiasso gewinnt mit 3:0-Toren gegen den FC Wil, die Tore fallen erst ab der 60. Minute. Jean Paul Farrugia und die eingwechselten Alhassane Soumah und Kenan Fatkic treffen zum zuletzt deutlichen Sieg.

Bitter für den FC Winterthur: William Le Pogam (85. Minute) und Willie (87. Minute) rauben die Punkte erst ganz kurz vor Schluss für Servette – ob der Sieg auch gestohlen ist? Gemäss-Schussstatistik ja: 16:8 für die Genfer. Laut den Eckbällen (9:4 für die Zürcher) und dem Ballbesitz (51:49 Prozent ebenfalls für «Winti») nein.

Der Lipo-Park des FC Schaffhausen (Bild: Wikipedia/Wandervogel).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.