6:0 für Schaffhausen gegen Rappi – Xamax mit Heimsieg gegen Aarau

Gleich mit 6:0-Toren vermieste der FC Schaffhausen – das stärkste Team der Rückrunde der letzten Saison – dem Aufsteiger FC Rapperswil-Jona den Start in die erste Saison in der zweithöchsten Liga der Schweiz. Schon in der vierten Minute trifft Jean-Pierre Rhyner und in der 18. Minute erhöht Miguel Castroman auf 2:0. Bevor er in der 57. Minute zum zweiten Mal trifft, netzt Yassin Mikari ebenfalls zweimal ein, ehe der eingewechselte Karim Barry den Schlussstand herstellt.

Zusammen mit Yassin Mikari und Miguel Castroman vom FCS ist Alexandre Alphonse ist der erste Doppeltorschütze der Challenge League Saison 2017/18: Mit seinen beiden Toren in der ersten Halbzeit für den Servette FC wendet er einen Rückstand in eine Führung. Dennoch werden die Punkte geteilt: Assan Ceesay trifft in der 4. Minute für den FC Chiasso und der eingewechselte Gioele Franzese gleicht sechs Minuten vor Ablauf der 90 Minuten für die Tessiner aus.

Trotz dem Ausgleich durch Gianluca Frontino: Der FC Winterthur muss sich dem FC Wohlen mit 1:3-Toren vor seinem Heimpublikum geschlagen geben – Igor Tadic (6.), Sandro Foschini (50.) und der eingewechselte Kristian Kuzmanovic (87.) sorgen für den Auftaktsieg der Aargauer.

Im Ost-Derby gewinnt Absteiger FC Vaduz dank einem Tor von Marco Mathys (75.) mit 1:0 über den FC Wil.

Thibault Corbaz und Max Veloso schiessen Xamax mit 2:0 in Führung, Patrick Rossini trifft zwar rechtzeitig zum Anschluss (67.), damit seine Mannschaft noch um die Punktvergabe mitreden kann, doch zuletzt setzen sich die Romands durch.

Das Stade de Maladiere, hier trägt Xamax seine Heimspiele aus (Bild: Wikipedia/fcbasel1989).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.