FC Ingolstadt jagt 400-Punkte-Marke

Der FC Ingolstadt 04 steht vor seiner neunten Saison in der 2. Bundesliga – die Ergebnisse von Vorgängerverein MTV Ingolstadt sind nicht miteingerechnet, da dieses Team gleichzeitig mit dem anderen Vorgängerverein ESV Ingolstadt-Ringsee in der Liga vertreten war.

In der ewigen Tabelle der zweithöchsten Spielklasse liegt Ingolstadt auf Rang 49, dies mit 347 Punkten. Innerhalb von kurzer Zeit jedoch dürfte der FC Carl Zeiss Jena (ebenfalls 347) sowie Eintracht Frankfurt (357) überholt werden. Auch das Knacken der 400-Punkte-Marke dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Dann würde der Bundesliga-Absteiger auf Position 43 (Hansa Rostock mit 388 Zählern) vorstossen.

Bislang spielten 122 Mannschaften in der Liga.

2004 fusioniert und in der Bayernliga gestartet, fand sich das Unternehmen 2015 in der Bundesliga wider, 2017 folgte nun jedoch der Abstieg. Bei diesem dürfte es freilich nicht bleiben. Der FC Ingolstadt verfügt über das Kader mit dem (mit Abstand) höchsten Marktwert der Liga.

Der Audi-Sportpark in Ingolstadt (Bild: Wikipedia/Donaulustig).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.