Steven Füglister Turnier-Topskorer mit den Philippinen

Mit seinem philippinischen Team ist Captain Steven Füglister beim Ice Hockey Challenge Cup of Asia vorne dabei – er selbst ist Topskorer des Turniers. Erstmals nahmen die Philippinen an diesem jährlichen Wettbewerb teil, der für jene Mannschaften des Kontinents organisiert wird, die noch nicht an einer Weltmeisterschaft teilnehmen; deshalb sind Teams wie Japan, China, Südkoreas oder Kasachstan nicht am Start.

Die Philippinen sind liegen auf Rang drei, sind aber punktgleich mit Turniersieger Mongolei. Sein Team hat das beste Torverhältnis, aufgrund der Direktbegegnungen mit den anderen punktgleichen Teams muss sich die Mannschaft hinter der Mongolei und Thailand einreihen.

Seine Mannschaft zeigte nun nach der Startniederlage gegen Thailand einen Steigerungslauf und entschied die Duelle gegen Kuwait, die Mongolei und Singapur für sich. Wegen dem besseren Torverhältnis konnte sich die Mannschaft zuletzt als Sieger feiern.

Und Steven Füglister ist der beste Skorer des Turniers, gefolgt von Team-Kollege Paul Gabriel Sanchez sowie den beiden Thailändern Phandaj Khuhakaew, Hideki Nagayama und Carl Michael Montano.

Steven Füglister, dessen Mutter von den Philippinen stammt und der selbst seit vier Jahren auf dem Inselreich lebt, spielte bereits bei den in Asien prestigeträchtigen Asien-Winter-Games 2017. Ziel ist es, möglichst rasch die WM-Struktur zu erreichen, die sich inzwischen auf sechs WM-Klassen sowie der Qualifikation zur Division III erstreckt.

Daniel Gerber

Steven Füglister, Nationalspieler für die Philippinen (Bild: zVg).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.