Swiss League: Top 4 siegt geschlossen

Geschlossen gewinnen die vier Teams der Ränge eins bis vier. Zusammengerechnet sogar ausgesprochen deutlich, mit 12:0 Punkten und 16:4.

Die SC Rapperswil-Jona Lakers reagieren auf die 3:4-Niederlage vom Dienstag beim SC Langenthal mit einem 5:1-Heimsieg gegen den HC Thurgau. Der SCL seinerseits siegt erneut, diesmal mit 3:1-Treffern auswärts heim EHC Winterthur; seit der Nationalmannschaftspause holt das Team von Trainer Per Hanberg nicht weniger als 19 von 21 Punkten.

Auch der EHC Olten siegt erneut, diesmal mit 5:1 gegen den EHC Visp, der damit seine vierte Niederlage in Folge einstecken muss.

Der HC Ajoie triumphiert mit 3:1-Toren gegen den HC La Chaux-de-Fonds; auch nach dem Trainerwechsel kommt das Team aus dem Neuenburger Jura kaum in Fahrt.

Und während die EVZ Academy im letzten Spiel einen 0:4-Rückstand in einen Sieg wendeten, geschah dem Team dies nun im Kleinformat: Nach einer 0:1-Führung verloren die jungen Zuger mit 2:1 auswärts bei den Ticino Rockets.

 

Anbei das Team der Runde:

Cyrill Aeschlimann

(EHC Olten)

Sven Lindemann

(SC Rapperswil-Jona Lakers)

Brent Kelly

(SC Langenthal)

Zaccheo Dotti

(Ticino Rockets)

Leandro Profico

(SC Rapperswil-Jona Lakers)

Dominic Nyffeler

(HC Ajoie)

 

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.