SCL gewinnt 13-Tore-Show nach 2:5-Rückstand

In einem dramatischen Duell von höchstem Unterhaltungswert siegt der SC Langenthal mit 7:6 nach Verlängerung gegen den HC Ajoie. Der Qualifikationssieger lag gegen den amtierenden Meister zwischenzeitlich mit 2:5-Toren zurück, dies nach einer 2:0-Führung nach acht Minuten, nachdem Verteidiger Philipp Ahlström bei den beiden SCL-Toren die Vorlage geliefert hatte. Die beiden Teams langweilten die Fans nicht mit nervösem Klein-Kleinspiel, schon nach dem Startabschnitt lautete der Spielstand 2:2. Ajoie-Topskorer Philip-Michael Devos erzielte drei Tore (vom 2:2 zum 2:4) – alles Direktabnahmen – schliesslich lag das Berner Team 2:5 zurück. Doch das Team von Trainer Jason O’Leary kämpfte sich kraftvoll ins Spiel zurück und Arnaud Montandon, der schon am 3:5 und 4:5 beteiligt war, schoss in der fünften Verlängerungsminute das 7:6.

Weniger Spektakel lieferten der HC La Chaux-de-Fonds und die SC Rapperswil-Jona Lakers. Schon nach 44 Sekunden gingen die St. Galler durch Jared Aulin in Führung. Diese wurde bis zuletzt beibehalten, über weite Strecken mit einem Zweitore-Vorsprung.

Philip Ahlström, Verteidiger beim SC Langenthal (Bild: zweiteliga.org).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.