Kloten wird überrannt – GCK Lions nehmen Visp nahezu Chance auf Heimvorteil

Der HC La Chaux-de-Fonds wendet einen 0:2-Rückstand in einen Sieg und spricht nun wieder über den Qualifikationssieg mit – am Freitag kommt es zur Direktbegegnung mit dem HC Ajoie. Die Facts der Runde:

  • Vorsprung preisgegeben: Der EHC Kloten führt bis zur 25. Minute mit 2:0 Toren auswärts beim HC La Chaux-de-Fonds. Doch dann sorgt das Team aus dem Neuenburger Jura innerhalb von rund zweieinhalb Minuten für den Ausgleich und kurz vor Schluss trifft Adam Hasani zum Sieg.
  • GCK Lions nehmen Visp Heimvorteil: Die GCK Lions nehmen Visp den Heimvorteil nahezu mit Sicherheit: Durch den 3:1-Auswärtssieg der jungen Zürcher schwindet die Chance der Walliser auf einen Rang mit Heimvorteil: Der Rückstand auf Rang vier beträgt zwei Runden vor Schluss nun fünf Punkte – Visp müsste nun aus den beiden letzten Spielen (Ticino Rockets und Thurgau) sechs Punkte holten und Kloten dürfte sowohl gegen Langenthal wie gegen Winterthur keinen Zähler mehr sammeln, da der EHCK ein positive Direktbegegnung gegen Visp hat. Willy Riedi liefert gleich drei Assists und ist damit der Baumeister des Auswärtssiegs, der den GCK Lions die Playoffs sichern könnte.
  • In Form: Der HC Thurgau triumphiert mit 3:1 über den EHC Winterthur. In der Tabelle ändert sich nichts mehr am siebten Rang der Ostschweizer. Der HCT ist aber durchaus in Form: In fünf seiner letzten zehn Spielen holte die Mannschaft drei Punkte und in einem weiteren einen Zusatzzähler.
  • Academy wahrt Playoff-Chance: Zweimal kassiert die EVZ Academy gegen die Ticino Rockets den Ausgleich, zuletzt aber setzen sich die jungen Innerschweizer mit 4:2-Toren durch. Damit wahrt sich das Team von Trainer Jason O’Leary die Chance auf die Playoffs – diese sind noch aus eigener Kraft erreichbar; würden aber einen Sieg mit drei Punkten gegen die GCK Lions am Freitag sowie zwei weiteren Zählern aus dem Spiel gegen Olten erfordern (die GCK Lions verfügen über die bessere Direktbegegnung – Punkte-Gleichstand genügt somit nicht).

Und dies ist das Team der Runde:

Fabian Haberstich
(EVZ Academy)
Alain Mieville
(HC La Chaux-de-
Fonds)
Willy Riedi
(GCK Lions)
     
Simon Seiler
(HC Thurgau)
  Philipp Ahlström
(HC La Chaux-de-
Fonds)
     
  Nicola Aeberhard
(HC Thurgau)
 
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.