HCC ringt Kloten nieder – SCL mit fünftem Sieg in Serie

Der EHC Kloten vergibt beim HC La Chaux-de-Fonds drei Führungstore. Und der SC Langenthal gewinnt zum fünften Mal in Serie. Ein paar Facts im Round-up zur Runde:

  • Eine Woche, neun Punkte: Der SC Langenthal gewinnt zum fünften Mal in Serie, in der laufenden Woche holt die Mannschaft von Trainer Jeff Campbell in drei Spielen neun Zähler. Gegen die Ticino Rockets sorgen Verteidiger Yves Müller und Stürmer Fabio Kläy mit je zwei Punkten für den Unterschied.
  • Die Sache mit der Effizienz: 31:29 Schüsse errechneten die Statistiker in der Partie HC Thurgau gegen den EHC Visp. Über die Chancenverwertung erfreuen sich die Walliser mehr als die Mannschaft aus Weinfelden: Visp gewinnt gleich mit 7:0-Toren.
  • Kloten vergibt 3 Führungstore: Der EHC Kloten führt beim HC La Chaux-de-Fonds mit 2:0 und 3:1 Toren, muss sich zuletzt aber mit 4:5-Toren geschlagen geben.
  • Enger Fight: Der EHC Olten führt zwar mit 2:0 beim HC Sierre, doch dann wird es eng: Die Walliser nehmen den Goalie raus und prompt verkürzt Arnaud Montandon auf 1:2. Doch als Sierre den Torhüter erneut an die Bande beordert, gelingt Olten der Sieg-Treffer.
  • Keine Chance: Der EHC Winterthur verliert zum fünften Mal in Serie, nachdem drei der ersten vier Matches zum Saisonstart siegreich gestaltet werden konnten. Gegen den HC Ajoie erfolgt eine empfindliche 1:7-Pleite.
  • Academy mit Wende: Die EVZ Academy liegt zweimal gegen die GCK Lions in Rückstand. Beide Male gelingt der Ausgleich – dann bringt Livio Langenegger die Zentralschweizer auf Siegeskurs (2:4 Endstand).

Daniel Gerber

Der HC La Chaux-de-Fonds beim Einlauf (Bild: zweiteliga.org).
Related Posts