HC Thurgau will ins Mittelfeld

HC Thurgau, auch bekannt unter dem Namen «Hockey Thurgau», publiziert einen Dreijahresplan. Dieser sieht vor, dass das östlichste, der NLB-Teams bis 2018 ein Mittelfeld-Team ist.

Abwegig sind die Ambitionen nicht. Nachdem die Mannschaft die Playoffs fünf Jahre lang nicht erreicht hat, qualifizierten sich die Ostschweizer in den beiden letzten Saisons wieder.

Mit der «Vision 2018» wird angestrebt, jeweils einen gesicherten 4., 5. oder 6. Rang zu erreichen. Ab der Saison 2017/18 will die Mannschaft überdies regelmässig ins Halbfinale vorstossen.

Um die Ziele zu erreichen, soll unter anderem näher mit einem NLA-Team zusammengearbeitet werden, der Nachwuchs soll stärker gefördert werden und die Zusammenarbeit mit dem SC Weinfelden soll intensiviert werden – dieses 1.-Liga-Team trainiert und spielt in der gleichen Eishalle wie der HC Thurgau, nämlich in der Güttingersreuti.

Die Güttingersreuti - hier spielt der HC Thurgau (Bild: Wikipedia/California Hockey).
Die Güttingersreuti – hier spielt der HC Thurgau (Bild: Wikipedia/California Hockey).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.