EVZ Academy kassiert erstmals Short-hander – Visps Jon Rheault im Team der Runde

Zum ersten Mal in dieser Saison kassierte die EVZ Academy in dieser Saison einen Short-hander. Bislang war das Farmteam des EV Zug als einziges Team in der Nationalliga B ohne Gegentor im Power-Play geblieben. Langenthals Jeff Campbell versenkte die Scheibe nach 49 Sekunden im ersten Box-Play des Abends. Obschon der SCL schon in der vierten Minute in Führung ging, war das Spiel bis zuletzt eng, noch in den Schlusssekunden musste SCL-Keeper Yannick Wildhaber mehrfach eingreifen, als die Academy mit sechs gegen vier Spieler angreifen konnte.

Nicht weniger als 47 Tore fallen in der Nationalliga B vor Weihnachten, 12 davon beim 8:4-Sieg des EHC Visp gegen die GCK Lions und sogar 13 beim 8:5-Erfolg der Ticino Rockets gegen den EHC Winterthur.

Der EHC Visp hatte 7:0 geführt, ehe das Team von John Fust etwas nachgelassen hatte.

Dahinter verlieren zwei Verfolger: Die Rapperswil-Jona Lakers müssen sich gegen Leader La Chaux-de-Fonds denkbar knapp mit 1:2 geschlagen geben und der EHC Olten verliert – ebenfalls mit einem Tor Unterschied – 3:4 gegen den HC Ajoie.

Nahe am Punktgewinn war Hockey Thurgau, die Mannschaft glich zum 1:1 sowie zum 3:3 aus, verlor dann aber wegen einem Treffer in der 58. Minute.

Roman Hrabec

(Ticino Rockets)

Jacob Berglund

(Red Ice Martigny)

Jon Rheault

(EHC Visp)

     
Aurélien Marti

(SC Langenthal)

  Simon Barbero

(HC Ajoie)

     
  Tim Wolf

(HC La Chaux-de-Fonds)

 

 

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.