Xamax und Schaffhausen weiterhin ohne Punktverlust

Nach vier Runden haben sich zwei Teams ohne Punktverlust zwischenzeitlich etwas abgesetzt: Xamax Neuenburg und der FC Schaffhausen.

Xamax gewinnt beim FC Wohlen 2:1 und ist gleich für alle drei Tore verantwortlich. In der ersten Halbzeit trifft Steve Lawson ins eigene Gehäuse und in der zweiten Halbzeit wenden Thibault Corbaz und Charles-André Doudin das Geschehen.

Weiterhin auf den ersten Saisonsieg wartet der FC Aarau. Zu spät trifft Petar Misic in der 87. Minute zum Anschluss gegen den FC Schaffhausen. Jean-Pierre Rhyner  und Tunahan Cicek bringen ihre Elf 2:0 in Führung, das Team bringt den Vorsprung über die Volldistanz.

61 zu 39 Prozent Spielanteil – der FC Vaduz hätte den FC Winterthur schlagen müssen. Doch Manuel Sutter und Carlos Silvio per Penalty bringen die Zürcher jeweils in Führung, Tomislav Puljic und Franz Burgmeier gleichen jeweils für die Liechtensteiner aus, zur Wende reicht es jedoch nicht.

Aufsteiger FC Rapperswil-Jona musste sich gegen den FC Chiasso mit 0:1-Toren geschlagen geben: Eine Minute nach seiner Einwechslung traf Jean Paul Farrugia für die Tessiner.

Auch der FC Wil muss auf seinen zweiten Saisonsieg warten, in der zweiten Halbzeit ist Sébastien Wüthrich für den Servette FC erfolgreich, die Genfer siegen 1:0.

Bald wird auf der Maladiere wieder Challenge League-Fussball geboten (Bild: Wikipedia/Klapper).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.