AHL: DiDomenico will nach Langnau, Thürkauf und Rod erfolgreich

Christopher DiDomenico scheint Interesse an einer Rückkehr nach Langnau zu haben. Der Kanadier wechselte bekanntlich vor im Frühjahr 2017 zu den Ottawa Senators wo er noch drei Spiele bestritt. In der laufenden Saison sind 24 Matches dazugekommen. Doch mehrheitlich tingelte «DiDo» zwischen drei Farmteams hin und her: Für die Belleville Senators bestritt er 25 Spiele (5 Tore, 9 Assists), für Syracuse Crunch 3 Spiele (1 Tor) und für die Rockford IceHogs 21 Matches (8 Tore, 15 Assists). Nun liebäugelt der 29-Jährige Kanadier laut der «Berner Zeitung» mit einer Rückkehr in den Kanton Bern.

Calvin Thürkauf entschied für das Duell für mit den Cleveland Monsters gegen die Manitoba Moose: Mit seinem Tor zum 2:1 gelang ihm das Game-Winning-Goal beim 3:1-Erfolg.

Auf Touren kommt auch Noah Rod. Nach dem Saisonende mit Genf-Servette steht er wie in der vergangenen Saison bei den San Jose Barracuda im Aufgebot. Nach 8 Spielen sind ihm bereits 4 Skorerpunkte gelungen, was einen 0,5-Schnitt ergibt (1 Tor und 3 Assists).

Das SAP Center der San Jose Barracuda (Bild: Wikipedia/Elliot).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.