Köln steigt auf – und Liga-Neuling Paderborn überflügelt Absteiger HSV

Der SC Paderborn 07 zeigt es als Liga-Neuling dem hochdotieren Absteiger Hamburger SV – trotz einer Niederlage bleibt der SC vor dem SV auf einem Aufstiegsrang. Und der 1. FC Köln kehrt in die Bundesliga zurück. Einige spannende Facts zur Runde:

  • Stillstand an der Spitze: Weil hinter dem 1. FC Köln Stillstand herrscht, feiert das Team den Aufstieg vorzeitig: Denn die Teams der Ränge 2 bis 8 verlieren geschlossen: Sowohl Paderborn, Union Berlin, Hamburger SV, 1. FC Heidenheim, FC St. Pauli, Holstein Kiel und Jahn Regensburg verlieren ihre Spiele.
  • Jhon Cordoba schiesst Köln nach oben: Jhon Cordoba schiesst den 1. FC Köln mit drei Toren beim 4:0-Sieg über Greuther Fürth nach oben, zurück in die Bundesliga.
  • Trotz Pleite: Der SC Paderborn verliert zwar bei Arminia Bielefeld, verbleibt aber – weil die Teams hintendran ebenfalls verlieren – auf einem Aufstiegsrang.
  • Eingewechselt: Tom Weilandt kam, sah und traf: In der 59. Minute eingewechselt, erzielte er zwei Minuten später das 3:0 für den VfL Bochum. Und als Marius Bülter drei Minuten später für den 1. FC Magdeburg auf 3:1 verkürzte, reagierte Weilandt in der 84. Minute mit seinem zweiten Tor mit dem 4:1 (ehe Christian Beck in der 87. Minute zum 4:2-Schlussstand traf).
  • HSV wankt: Nach der 0:3-Pleite gegen den FC Ingolstadt wankt der Hamburger SV. Mindestens die Barrage kann der HSV aber noch aus eigener Kraft erreichen, da am Sonntag die Direktbegegnung mit dem zweitplatzierten, überraschenden Aufsteiger SC Paderborn auf dem Programm steht.
  • Lustiges Doppelpack: Fabian Klos trifft innerhalb von sechs Spielminuten zweimal, allerdings mit der Halbzeit-Pause dazwischen: Seine Treffer fallen in der 42. und 46. Minute.
  • Wende Doppelpack: Andrew Wooten trifft in der zweiten Spielhälfte zum 1:1-Ausgleich für den SV Sandhausen. Später geht der FC Heidenheim erneut in Führung. Doch nach dem zweiten Ausgleich (durch Leart Paqarada) trifft Andrew Wooten zum Sieg.
Die Arena des SC Paderborn 07 (Bild: Wikipedia/Markus Unger).
Related Posts