HC Ajoie gleicht aus – Jonathan Hazen und Philip-Michael Devos in Top-Form

Der HC Ajoie gleicht gegen den EHC Kloten im Finale der Swiss League aus. Nach dem 5:0-Heimsieg lautet der Serien-Stand nun 1:1. Die HCA-Kanadier Jonathan Hazen und Philip-Michael Devos zeigen sich in Top-Form. Ein paar Facts im Round-up zur Swiss League:

  • HC Ajoie schiesst zum siebten Mal in acht Spielen das 1:0: Seit Beginn des Halbfinals erzielte der HC Ajoie nun gegen den EHC Kloten zum siebten Mal in acht Spielen das erste Tor der Partie. Dreimal siegte der Gegner (zweimal der SC Langenthal, einmal der EHC Kloten) und viermal siegte der HCA. Und als der SCL in einem Falle das 1:0 erzielte, gewann Ajoie zuletzt mit 5:1-Toren.
  • Unterschrieben oder nicht? Gerätselt wird, ob die HCA-Ajoie-Kanadier Philip-Michael Devos und Jonathan Hazen bereits bei Finalgegner EHC Kloten einen National-League-Vertrag unterzeichnet haben oder nicht. Bereits forderte «Blick» die Entlassung der beiden und «Watson» meinte, dass von den beiden nichts mehr kommt. Nun jedoch zeigten die beiden eine starke Leistung beim Comeback von Jonathan Hazen; dieser lieferte sein sechstes Playoff-Tor und Philip-Michael Devos steuerte seine Tore sieben und acht bei.
  • Schlechte Verlierer: Als das Spieler beim Stande von 5:0 längst entschieden ist, leisten sich Juraj Simek und Marc Marchon vom EHC Kloten je noch eine Spieldauer-Disziplinarstrafe.
  • Aufstiegsbarometer: Dem EHC Kloten und dem HC Ajoie fehlen noch drei Siege zum Aufstieg.
  • Stand in der Serie: EHC Kloten –HC Ajoie 1:1.
  • Der wahre Meister: Der wahre Meister der Swiss League ist neu der HC Ajoie.
Das Stadion des HC Ajoie (Bild: zweiteliga.org).
Related Posts