FC Chiasso punktet gegen GC und hält Aufstiegsrennen spannend – Carlos Silvio mit Hattrick für FC Wil

Der FC Thun bleibt auf Tuchfühlung mit GC, nicht zuletzt, da der Spitzenreiter bei Schlusslicht FC Chiasso nicht über einen Zähler hinauskommt. Und Carlos Silvio trifft gleich dreifach für den FC Wil. Ein paar Facts im Round-up zur Challenge League Runde:

  • FC Thun bleibt auf Tuchfühlung: Der FC Thun gewinnt beim FC Winterthur mit 2:1 Toren, Daniel Dos Santos schiesst das 1:0 und bereitet das 2:0 vor. Betrachtet man nur die letzten fünf Spiele liegt der FC Thun mit 11 Zählern vor GC mit 10 Punkten.
  • GC kommt mit blauem Auge davon: Nach einer 1:0-Führung liegt GC bei Schlusslicht FC Chiasso 1:2 zurück. Erst in der 94. Minute gelingt Petar Pusic der Last-Second-Ausgleich.
  • Carlos Silvio mit Hattrick für FC Wil: Carlos Silvio ist nicht zu stoppen. Er liefert für den FC Aarau einen Hattrick und Maren Haile-Selassie trifft doppelt für das Team von Trainer Alex Frei – zuletzt siegt dessen Team mit 7:0-Toren.
  • SC Kriens bezwingt Absteiger Xamax: Der SC Kriens gewinnt auswärts bei Absteiger Xamax mit 3:0-Toren und tauscht mit diesem den achten Rang.
  • FC Schaffhausen kommt gegen Stade-Lausanne zu wenig auf Touren: Der FC Schaffhausen schafft zwar den 1:2-Anschlusstreffer, muss sich zuletzt aber dennoch geschlagen geben.
  • Die besten Torschützen: 1. Rodrigo Pollero (14 Tore / FC Schaffhausen). 2. Louis Mafouta (13 Tore / Xamax).  3. Yanis Lahiouel (12 Tore / Stade Lausanne). 4. Filip Stojilkovic (FC Aarau/10 Tore) und Roman Buess (10 Tore / FC Aarau).
  • Die Tabelle: 1. GC 30 Spiele/58 Punkte. 2. FC Thun 30/54. 3. FC Aarau 30/48. 4. Stade-Lausanne 30/48. 5. FC Schaffhausen 30/45. 6. FC Winterthur 30/39. 7. FC Wil 30/34. 8. SC Kriens 30/30. 9. Xamax 30/30. 10. FC Chiasso 30/26.
Das Stadio Comunale in Chiasso (Bild: Wikipedia/Elvezio Rigamonti/CC-Lizenz).
Related Posts