Der HC Ajoie, der Sieger der Herzen, steigt auf – EHC Kloten vor vierter Swiss-League-Saison

Der HC Ajoie gewinnt mit 5:4-Toren in der Verlängerung gegen den EHC Kloten. Der HCA steigt in die National League auf, der EHCK bleibt mindestens eine vierte in der Swiss League (wobei in der zweiten Saison wegen Corona kein Aufstieg möglich war, dafür im Gegenzug nun in der dritten keine Liga-Quali im Weg stand). Ein paar Facts im Round-up zur Swiss League:

  • HC Ajoie, der Sieger der Herzen: Nach 1988 und 1992 steigt der HC Ajoie 2021 erneut in die National League auf, dies durch den insgesamt vierten Titel in der Swiss League. Obschon punktgleich nach der Quali mit dem EHC Kloten (die Resultate der Direktbegegnungen waren aufgrund des Pandemie-Verlaufs im Spätherbst und eingangs Jahr schwer zu deuten) wurde der EHCK zum grossen Aufstiegsfavorit erkoren und durch zwei Störmanöver wurde versucht, Unruhe ins Team des scheinbaren Aufsteigers zu bringen (Wirbel um Philip-Michael Devos und Jonathan Hazen sowie vor dem entscheidenden Spiel die Gerüchte, dass Ajoie gar nicht aufsteigen wolle). Der HCA wiedersetzte sich allen Widrigkeiten und steigt nun als Sieger der Herzen auf.
  • Das Spiel: Schon in der 2. Minute geht der EHC Kloten durch Nicholas Steiner in Führung. Thibault Frossard und Philip-Michael Devos sorgen für die Wende im Startdrittel, doch im mittleren Abschnitt ziehen die Zürcher auf eine 4:2-Führung davon. Doch noch vor der zweiten Sirene sorgen erneut Philip-Michael Devos und Jonathan Hazen für den erneuten Ausgleich und Mathias Joggi entscheidet das Spiel und damit die Final-Serie in der Verlängerung, mit seinem Tor in der 72. Minute.
  • EHC Kloten vor vierter Swiss League Saison: Der EHC Kloten bleibt eine weitere Saison in der Swiss League. Freilich ist das Team damit in guter Gesellschaft, der direkte Wiederaufstieg gelang im laufenden Jahrtausend nur der EHC Basel im Jahr 2005 – ansonsten waren stets mehrere Anläufe nötig: Der EHC Biel blieb sechs Saisons in der Swiss League (1997 bis 2003), der Lausanne HC deren acht in Folge (2005 bis 2013), die SCL Tigers blieben zwei Saisons und die SCRJ Lakers deren drei. Ein direkter Auf- und Abstieg wäre für beide Ligen interessanter, durch die jüngsten Entwicklungen rückt dies freilich in weite Ferne.
  • Die letzten Meister: 2016: HC Ajoie. 2017: SC Langenthal. 2018: SCRJ Lakers. 2019: SC Langenthal. 2020: Wegen Corona ausgefallen. 2021: HC Ajoie.
  • Was wenn nun der EHC Olten oder der EHC Visp kommt? Die offene Tür für zwei Saisons war insbesondere auch für den EHC Kloten bereitet. Nun ist der HC Ajoie durchgeschlüpft. Wie reagiert die National League, wenn 2022 der EHC Olten oder der EHC Visp aufsteigt?
  • Aufstiegsbarometer: Der HC Ajoie steigt auf. De EHC Kloten benötigt nun wieder über 50 Siege zur Promotion (ohne dass aber eine Liga-Quali im Weg steht).
  • Stand in der Serie: EHC Kloten –HC Ajoie 2:4.
  • Der wahre Meister: Der wahre Meister der Swiss League bleibt der HC Ajoie.
Das Stadion des HC Ajoie (Bild: zweiteliga.org).
Related Posts