Torflaute in 2. Bundesliga – dennoch zeigt Erzgebirge Aue Sieben-Tore-Show

Erzgebirge Aue, der 1. FC Nürnberg sowie der VfL Bochum und der Karlsruher SC liefern jede Menge Tore. Ansonsten herrscht eine Torflaute am 10. Spieltag der 2. Bundesliga: Acht Mannschaften gelingt kein Treffer. Einige spannende Facts der Runde:

  • Sieben Tore in einer Halbzeit: Zur Pause steht es zwischen Erzgebirge Aue und dem 1. FC Nürnberg noch 0:0-Unentschieden. Nach einer packenden Torfolge gewinnt Erzgebirge Aue schliesslich mit 4:3-Treffern.
  • Johannes Geis mit zwei Ausgleichstreffern: Johannes Geis liefert die Tore zum 2:2 und 3:3, dennoch verliert er mit dem 1. FC Nürnberg mit 3:4 bei Erzgebirge Aue.
  • Fünf Tore in einer Halbzeit: Der VfL Bochum und der Karlsruher SC trennen sich mit einem 3:3-Unentschieden. Fünf dieser sechs Tore fallen in der ersten Halbzeit, während der Ausgleich durch Anton Fink in der 91. Minute fällt.
  • Acht Teams erzielen kein Tor: Gleich acht Teams gelingt kein Treffer in der jüngsten Runde.
  • Hannover 96 rutscht weiter ab: Nach dem 0:0-Unentschieden auf dem eigenen Rasen gegen Aufsteiger VfL Osnabrück findet sich Hannover 96 auf dem 12. Rang wieder – die beiden Teams sind nun Tabellennachbaren. Der Absteiger aus der Bundesliga operiert mit einem Kaderwert von rund 45 Millionen Euro (dritthöchster Wert), während Osnabrück mit 12,1 Millionen klarkommt (dritttiefster Wert).

Daniel Gerber

Erzgebirge Aue Stadion (Bild: Wikipedia/Danilo Blei).
Related Posts