Red Ice bezwingt Leader – Jeff Campbell trifft aus eigener Platzhälfte

Ein solches Tor sei ihm noch nie gelungen, sagte Jeff Campbell nach dem Spiel zu «zweiteliga.org». «Gesehen habe ich es nicht, weil ich schon zur Bank schaute, ob ich wechseln soll.» Was war geschehen? Jeff Campbell schlägt in doppelter Unterzahl einen Befreiungsschlag – aus dem eigenen Drittel heraus. Dann schaut er zur Bank, wo Trainer Jason O’Leary und Noël Guyaz beraten, ob die Box-Play-Formation vom Eis genommen werden soll. In dem Moment stoppt Thurgau-Goalie Huber die Scheibe nicht richtig (möglich dass er in Gedanken schon den Angriff einleiten wollte, was in doppelter Überzahl durchaus sinnvoll gewesen wäre) und sie schlittert ins Tor zum 3:1 für Langenthal. Zuletzt gelingt dem Berner Team der dritte Sieg in Serie (5:2).

Der EHC Olten gewinnt zum vierten Mal innerhalb von fünf Spielen, diesmal setzen sich die Dreitannenstädter gegen den EHC Visp (5:3) durch.

Nicht zu bremsen ist derzeit der HC Ajoie. Gleich mit 7:1 Toren siegen die Jurassier bei den SC Rapperswil-Jona Lakers. Diesmal lag das Team vom Zürichsee den Romands – ähnlich wie in der letzten Saison in den Playoffs.

Red Ice Martigny arbeitet sich weiter im Ranking vor, in der jüngsten Runde besiegten die Walliser Leader La Chaux-de-Fonds mit 2:0 Treffern.

Nach fünf Niederlagen in Serie gelingt dem EHC Winterthur wieder ein Sieg, diesmal gegen die EVZ Academy (4:3), der letzte datierte auf das Zürcher-Derby gegen die GCK Lions (3:0).

Im Duell der Farmteams gewinnen die Ticino Rockets gegen das Team aus Küsnacht mit 3:2 Toren.

Matthias Joggi

(HC Ajoie)

Jeff Campbell

(SC Langenthal)

Robin Ganz

(EHC Winterthur)

     
Massimo Ronchetti

(Ticino Rockets)

  Curtis Gedig

(EHC Olten)

     
  Reto Lory

(Red Ice)

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.