Xamax erwacht, FC Schaffhausen zurückgeworfen

Xamax macht in der Tabelle Boden gut, der FC Thun fängt sich, während der FC Schaffhausen wieder etwas zurückfällt. Gleich drei der fünf Spiele enden mit 3:0-Toren. Ein paar Facts im Round-up zur Challenge League Runde:

  • Xamax siegt deutlich gegen FC Schaffhausen: Xamax setzt sich mit einem 3:0-Erfolg gegen den FC Schaffhausen durch und löst sich damit von den beiden hinteren Tabellenrängen. Louis Mafouta trifft doppelt für die Neuenburger.
  • GC mit Erfolg in Kriens: GC gewinnt auch beim SC Kriens. Zwar gelingt den Innerschweizern der 1:2-Anschlusstreffer, doch zum Ausgleich reicht es dem SCK nicht mehr.
  • Saleh Chihadeh trifft doppelt für den FC Thun: Saleh Chihadeh schiesst für den FC Thun gleich zwei Tore. Die Berner Oberländer führen mit 3:0, dann kommt der FC Winterthur aber noch auf 3:2 heran.
  • Guy Mbenza mit drei Toren für Stade Lausanne: Guy Mbenza schiesst einen Hattrick für Stade Lausanne (seine Saisontore zwei bis vier); sein Team gewinnt dadurch mit 3:0 über den FC Chiasso.
  • Stade Lausanne überholt SC YF Juventus Zürich: Stade Lausanne überholt in der ewigen Tabelle der Challenge League den SC YF Juventus Zürich, dieser kommt auf 83 Punkte, Stade Lausanne neu auf 84.
  • FC Aarau festigt Platz im Mittelfeld: Der FC Aarau festigt mit einem 3:0-Sieg über den FC Wil seinen Platz im Mittelfeld, zwei Tore liefert Innenverteidiger Leon Bergsma.
  • Die besten Torschützen: 1. Rodrigo Pollero (12 Tore / FC Schaffhausen). 2. Yanis Lahiouel (11 Tore / Stade Lausanne). 3. Louis Mafouta (10 Tore / Xamax). 4. Ivan Prtajin (9 Tore / FC Schaffhausen). 5. Roman Buess (8 Tore / FC Aarau), Filip Stojilkovic (8 Tore / FC Aarau) und Shkelqim Demhasaj (8 Tore / GC).
  • Die Tabelle: 1. GC 25 Spiele/48 Punkte. 2. FC Thun 25/43. 3. Stade-Lausanne 25/42. 4. FC Schaffhausen 25/41. 5. FC Aarau 25/39. 6. FC Winterthur 25/34. 7. FC Wil 25/31. 8. Xamax 25/25. 9. SC Kriens 25/22. 10. FC Chiasso 25/20.
Das Stade de Maladiere, hier trägt Xamax seine Heimspiele aus (Bild: Wikipedia/fcbasel1989).
Related Posts