SV Darmstadt 98 sorgt für Spannung im Titelrennen – Holstein Kiel nach Verlustpunkten vor HSV

Der SV Darmstadt 98 besiegt den Hamburger SV und sorgt damit für Spannung im Titelrennen. Holstein Kiel ist nach Verlustpunkten mittlerweile sogar vor dem HSV zu finden. Ein paar spannende Facts zur Runde der 2. Bundesliga:

  • Hamburger SV ausgebremst: Der Hamburger SV unterliegt dem SV Darmstadt 98 mit 1:2-Toren: Erich Berko schiesst sein erstes Saisontor und Serdar Dursun sein 17. für Darmstadt 98.
  • Sven Michel schiesst SC Paderborn 07 zum Sieg über VfL Bochum: Sven Michel bereitet das erste Tor des SC Paderborn 07 vor, das zweite schiesst er gleich selbst. Zuletzt siegt seine Mannschaft mit 3:0-Toren über den VfL Bochum. Greuther Fürth (spielfrei wegen Corona) könnte somit auf bis zu einen Zähler an Bochum heranrücken.
  • Luca Zander mit Doppelpack für FC St. Pauli: Aussenverteidiger Luca Zander trifft gleich doppelt für den FC St. Pauli. Dank seinen beiden ersten Saisontoren gewinnt sein Team mit 3:1-Toren über den FC Erzgebirge Aue.
  • Heidenheim schiebt Hannover ins Mittelfeld: Der 1. FC Heidenheim schiebt sich durch einen 3:1-Auswärtserfolg auf Rang fünf vor und Hannover 96 gleichzeitig ins Mittelfeld.
  • Zwei Doppeltorschützen für Eintracht Braunschweig: Suleiman Abdullahi und Martin Kobylanski schiessen je zwei Tore für Eintracht Braunschweig und führen ihre Mannschaft dadurch zu einem 4:0-Erfolg über den VfL Osnabrück.
  • Später Ausgleich: Die Würzburger Kickers ringen dem 1. FC Nürnberg ein 1:1-Unentschieden ab, nachdem Lars Dietz in der 78. Minute zum Ausgleich trifft.
  • Corona-Chaos in 2. Bundesliga: Gleich drei Duelle müssen wegen der Corona-Fällen im Team verschoben werden: Sowohl Greuther Fürth gegen den SV Sandhausen, wie auch Fortuna Düsseldorf gegen den Karlsruher SC wie auch Holstein Kiel gegen den SSV Jahn Regensburg werden vertagt.
  • Die besten Torschützen: 1. Simon Terrode (20 Tore / Hamburger SV). 2. Serdar Dursun (17 Tore / SV Darmstadt). 3. Simon Zoller (14 Tore / VfL Bochum). 4. Christian Kühlwetter (13 Tore / 1. FC Heidenheim). 5. Robert Zulj (12 Tore / VfL Bochum).
  • Die Tabellenspitze: 1. (VfL Bochum (28 Spiele /54 Punkte). 2. Hamburger SV (28/50). 3. Greuther Fürth (27/50). 4. Holstein Kiel (26 Spiele/46 Punkte). 5. 1. FC Heidenheim (28/45)
  • Der wahre Meister: Der wahre Meister der 2. Bundesliga ist neu der SV Darmstadt 98.
Das Merck-Stadion am Böllenfalltor, des SV Darmstadt 98 (Bild: Wikipedia/Ungry Young Man).
Related Posts