FC Winterthur mit Torhüter-Tor – FC Schaffhausen verschafft sich Luft

FC Winterthur Goalie Raphael Spiegel ist ein Offensiv-Keeper: Sein Abstoss landet im Tor des FC Chiasso. Und dem FC Schaffhausen gelingt die Wende beim FC Aarau, was dem FCS Luft verschafft. Ausserdem: Stade-Lausanne überholt den FC Altstätten. Ein paar Facts im Round-up zur Challenge League Runde:

  • Goalie Raphael Spiegel trifft für FC Winterthur: FC Winterthur-Keeper Raphael Spiegel kickt weit aus, der Ball berührt den Boden einmal und springt dann zum 3:0 ins Tor des FC Chiasso. Da die Tessiner anschliessend noch zwei Tore schiessen, liefert der Torwart das Game-Winning-Goal.
  • FC Wil gleicht vergeblich aus: Der FC Wil gleicht durch Andrea Padula vergeblich aus. Zuletzt müssen sich die St. Galler gegen Aufsteiger Stade-Lausanne mit 1:2 geschlagen geben.
  • FC Schaffhausen mit Wende gegen FC Aarau: In der ersten Spielhälfte geht der FC Aarau in Führung, im zweiten Abschnitt gelingt Zé Turbo und Hélios Sessolo die Wende. Der Sieg verschafft dem FC Schaffhausen Luft.
  • FC Vaduz schockt GC: Der FC Vaduz gewinnt bei den Grasshoppers mit 2:1-Toren und rückt damit in der Tabelle auf zwei Punkte an die Stadtzürcher heran.
  • Stade-Lausanne überholt FC Altstätten: In der ewigen Tabelle der Challenge League überholt Stade-Lausanne den FC Altstätten. Beide Teams kommen auf 24 Punkte, Stade-Lausanne verfügt aber über das deutlich bessere Torverhältnis.
  • SC Kriens mit Platzverweis: Obschon der SC Kriens ab der 40. Minute nur noch zu zehnt antreten kann, gelingt Lausanne-Sport in der zweiten Spielhälfte «nur» ein Tor, die Waadtländer siegen insgesamt 2:0.
Die Winterthurer Schützenwiese (Bild: Wikipedia/Töröl).
Related Posts