Martin Sonka gewinnt Red Bull Air Race in Abu Dhabi

Das erste Rennen der Red Bull Air Race Serie in der Saison 2017 ist Geschichte. Der Auftakt erfolgte in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Martin Sonka aus Tschechien gewann nicht nur die Qualifikation sondern später auch das Finale vor dem Spanier Juan Velarde und dem Kanadier Pete McLeod. In den beiden Runden dazwischen setzte sich Sonka sowohl gegen den Slowenen Peter Podlunsek wie auch gegen den Franzosen Nicolas Ivanoff durch. Damit führt er das Klassement nach einem der insgesamt acht Rennen an.

Es war der erste Sieg von Martin Sonka, er ist der insgesammt 14. Pilot, der bislang ein solches Air-Race für sich entscheiden konnte. Er ist seit dem Jahr 2010 auf der Tour mit dabei, bisher hatte er zweimal einen zweiten Rang erreicht: 2015 in Rovinj in Kroatien sowie 2016 in Chiba in Japan.

Red Bull Air Race in Abu Dhabi (Bild: Wikipedia/Nepenthes).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.