Leader HCC mit Mühe – SCL mit meisten Schüssen – Olten am effizientesten

Olten eröffnet nach der Nationalmannschafts-Pause mit einem Sieg, der HCC und der SCL müssen Extra-Schicht einlegen. Die Facts der Runde:

  • HCC-Serie: Neun seiner letzten zehn Spiele konnte der HC La Chaux-de-Fonds gewinnen – in der jüngsten Runde war dazu das Penalty-Schiessen (2:1n.P.) gegen die EVZ Academy nötig.
  • Olten mit Ausrufezeichen: Vor der Nationalmannschafts-Pause hatte der EHC Olten etwas an Fahrt verloren – mit einem 6:2-Erfolg über den EHC Winterthur ist das Team aus der Dreitannenstadt mit einem Sieg gestartet.
  • SCL-Punkteserie: Seit 13 Runden in Serie punktet der SC Langenthal, 11 dieser 13 Duelle konnte der SCL für sich entscheiden, diesmal mit einem 4:3-Erfolg nach in der Verlängerung gegen die GCK Lions.
  • Dritter Sieg im vierten Spiel: Der HC Thurgau besiegt die Ticino Rockets, gewinnt damit zum dritten Mal innerhalb von vier Spielen und stösst damit auf Rang sieben vor.
  • 554 Schüsse: Niemand schiesst so oft auf das Tor wie der SC Langenthal. Es folgt der HC Thurgau mit 502 Schüssen und der HC Ajoie (498 Schüsse / zwei Spiele weniger). Die wenigsten Schüsse verbucht der EHC Winterthur (380) und die Ticino Rockets (410).
  • Effizientestes Team: Der EHC Olten ist mit einer Trefferquote von 12,55 Prozent das effizienteste Team der Liga, gefolgt von La Chaux-de-Fonds (11,7) und Visp (11,54). Am wenigsten effizient sind die Ticino Rockets (5,85), EVZ Academy (8,46) und Langenthal (9,03)

 

Und dies ist das Team der Runde:

Simon Sterchi

(SC Langenthal)

Evgeni Chiriaev

(EHC Olten)

Toms Andersons

(SC Langenthal)

Tim Grossniklaus

(EHC Olten)

Sami El Assaoui

(HC Thurgau)

Tim Wolf

(HC La Chaux-de-Fonds)

 

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.