EHC Visp mit Yves Sarault – EHC Olten holt ohne Führung zwei Punkte

Der EHC Visp verpflichtet SC Bern-Legende Yves Sarault. Und der EHC Olten holt zwei Punkte gegen die Ticino Rockets ohne eine Sekunde geführt zu haben – das kann man auch Effizienz nennen. Ein paar Facts im Round-up zur Swiss League Runde:

  • Yves Sarault zum EHC Visp: Der EHC Visp verpflichtet Yves Sarault als neuen Trainer. In der Schweiz stürmte er zwischen 2003 und 2007 für den SCB, Genf Servette und Davos und feierte 2004 (SCB) und 2007 (Davos) den Schweizer Meistertitel. Nach einer Verletzung spielte er zwischenzeitlich kurz für den SC Langenthal in der Swiss League. Er coacht den EHC Visp bereits am Samstag gegen den HC Thurgau. Bruno Aegerter wird sich nun wieder auf seine Aufgabe als Sportchef konzentrieren.
  • EHC Olten äusserst effizient: Noch im Schlussdrittel liegt der EHC Olten gegen die Ticino Rockets mit 0:2-Toren zurück. Dann gleicht Simon Lüthi spektakulär aus: Ein Oltner sitzt auf der Strafbank und Goalie Silas Matthys hat das Eis zugunsten eines – in diesem Fall fünften – Feldspielers verlassen. 26 Sekunden vor Schluss gelingt aber der Ausgleich und im Penaltyschiessen der Sieg: Dion Knelsen trifft doppelt für Olten, Adrien Lauper doppelt für die Ticino Rockets. Dann sichert Simon Lüthi mit dem 22. Penalty den Sieg.
  • Matthias Trettenes mit drei Toren: Matthias Trettenes trifft dreifach für den HC La Chaux-de-Fonds und führt sein Team zum 5:3-Erfolg über den EHC Winterthur – dieser verliert somit zum zehnten Mal in Folge.
  • Die besten Skorer: 1. Jonathan Hazen (HC Ajoie 22/24/46). 2. Philip-Michael Devos (HC Ajoie 15/31/46). 3.Guillaume Asselin (HC Sierre, 17/28/45). 4. Robin Figren (EHC Kloten 23 Tore/21 Assists /44 Punkte). 5. Arnaud Montandon (HC Sierre 22/21/43). 6. Riley Brace (EHC Winterthur 16/24/40). 7. Eero Elo (19/19/38). 8. Eric Faille (7/31/38). 9. Garry Nunn (EHC Olten 18/19/37). 10. Vincenzo Küng (SC Langenthal 13/24/37).
  • Die Tabelle: 1. EHC Kloten 31 Spiele/67 Punkte. 2. SC Langenthal 31/63. 3. HC Ajoie 24/57. 4. EHC Olten 31/55. 5. HC Sierre 29/53. 6. HC La Chaux-de-Fonds 30/47. 7. HC Thurgau 28/42. 8. EHC Visp 28/36. 9. GCK Lions 28/34. 10. EVZ Academy 33/30. 11. Ticino Rockets 31/28. 12. EHC Winterthur 32/22.
Yves Sarault (Bild: Presse EHC Visp).
Related Posts