FC Schaffhausen baut Rang 2 aus – FC Thun verliert an Boden

Der FC Thun verliert bereits zum vierten Mal in Folge und hat nun acht Zähler Rückstand auf Leader GC. Gleichzeitig bringt sich der FC Schaffhausen zusehends in eine verheissungsvolle Tabellen-Position. Ein paar Facts im Round-up zur Challenge League Runde:

  • FC Thun gerät ins Stocken: Mickael Almeida trifft beim 4:2-Erfolg des FC Aarau über den FC Thun doppelt. Die Berner Oberländer sind ins Stocken geraten: Der Aufstiegskandidat verlor zum vierten Mal in Folge.
  • Später Punktgewinn für Alex Frei: In der 80. Minute gerät seine Mannschaft gegen den FC Winterthur in Rückstand, doch in der 86. Minute gelingt der Ausgleich.
  • GC punktet bei Stade-Lausanne: GC sichert sich beim zuletzt aufstrebenden Team Stade-Lausanne einen wichtigen Auswärtspunkt – dies nach einem zügigen Schlagabtausch: Die beiden Tore beim 1:1 fallen in der 18. und 21. Minute.
  • FC Schaffhausen festigt Rang 2: Weiterer Erfolg für die Mannschaft von Hakan Yakin – der FC Schaffhausen schiesst kurz vor der Pause zwei Tore (40. und 45. Minute) gegen den SC Kriens und festigt dadurch den zweiten Tabellenrang.
  • Xamax dreht Kellerduell: Der FC Chiasso führt zwar ab der elften Minute mit 1:0 gegen Xamax, doch dann drehen die Romands das Spiel in der zweiten Hälfte in einen 2:1-Erfolg.
  • Die besten Torschützen: 1. Rodrigo Pollero (12 Tore / FC Schaffhausen). 2. Yanis Lahiouel (10 Tore / Stade Lausanne). 3. Ivan Prtajin (9 Tore / FC Schaffhausen). 4. Roman Buess (8 Tore / FC Aarau), Filip Stojilkovic (8 Tore / FC Aarau) und Louis Mafouta (8 Tore / Xamax). 7. Asumah Abubakar (7 Tore / SC Kriens) und Shkelqim Demhasaj (7 Tore / GC).
  • Die Tabelle: 1. GC 23 Spiele/45 Punkte. 2. FC Schaffhausen 23/41. 3. FC Thun 23/37. 4. FC Aarau 23/36. 5. Stade-Lausanne 23/36. 6. FC Winterthur 23/31. 7. FC Wil 23/28. 8. SC Kriens 23/22. 9. Xamax 23/22. 10. FC Chiasso 23/17.
Der Lipo-Park des FC Schaffhausen (Bild: Wikipedia/Wandervogel).
Related Posts